Klang Energie-Balance Reiki Freies systemisches Aufstellen das bin ich mein Angebot Termine Schatzkiste Presse Links Impressum Newsletter Fotoalbum
Startseite


Reiki
Das Wort REIKI (gesprochen Reeki) stammt aus dem Japanischen und bedeutet »Universelle Lebensenergie«. Es ist eine sehr alte Heilkunst, deren Ursprung bis heute unbekannt ist. 15.000 Jahre alte Höhlenmalereien zeigen bereits Fragmente dieser Technik. Doch sie war lange Zeit in Vergessenheit geraten.

Reikisymbol Reiki ist eine Energie, die die Grundlage allen Lebens ausmacht. Sie wird auch Prana, Chi oder Lichtenergie genannt. In mehreren »Einweihungsritualen« wird der Reiki-Kanal gereinigt und aktiviert. Mit dieser sanften Methode geben wir nicht unsere eigene Energie weiter, sondern docken uns am Universum an und lassen die »Universelle Lebensenergie«, die unbegrenzt vorhanden ist, durch uns durchfließen und geben sie über unsere Hände weiter. Dabei ist Reiki nur in dem Maße wirksam, wie die Bereitschaft des Empfangenden vorhanden ist. Es gibt kein Zuviel - jeder bekommt das, was er braucht.

Mit Reiki können wir ...

  • Energien harmonisieren und das natürliche Gleichgewicht wieder herstellen
  • Energieblockaden lösen
  • Störungen vorbeugen
  • Heilung, Erholung, Entspannung erfahren
  • mehr Wohlbefinden erlangen
  • unsere Selbstheilungskräfte aktivieren
  • unsere Intuition verbessern


  • Reiki ist Balsam für Körper, Geist und Seele
    Reiki ist keine Religion und hat auch nichts mit Hypnose zu tun. Diese Methode kann unterstützend und in Verbindung mit anderen Heilmethoden und Therapien eingesetzt werden.
    In meiner Arbeit unterstütze ich vor allem die Wirkung der Klänge mit der Reiki-Energie.

    Die Legende
    Dr. Mikao Usui ist der Begründer der Reiki-Lehre. Er wurde am 15. August 1865 (Geburts- und Todesdatum nicht genau belegt) in Taniai-mura, dem heutigen Miyama-cho, Yamagata-gun Gifu-ken geboren. Über die genaue Geschichte der Wiederentdeckung des Reiki durch Mikao Usui gibt es keine genauen Aufzeichnungen und Belege. Daher wird die Geschichte als »Legende« weitergegeben.


    Mikao Usui
    Dr. Usui lehrte als Leiter und christlicher Priester an einer kleinen Universität in Kyoto, Japan. Eines Tages wurde er gefragt, mit welcher Heilmethode Jesus geheilt hätte. Dr. Usui war dafür bekannt, jede ihm gestellte Frage beantworten zu können. Die Frage nach der Heilmethode von Jesus konnte er jedoch nicht beantworten. So ging er den Spuren der Heilungswunder der großen spirituellen Meister in langjährigen Reisen nach. Er besuchte alle erdenklichen Orte und Klöster, bis er schließlich fündig wurde. Er entdeckte, in Sanskrit geschrieben, eine Methode zur Heilung durch göttliche Lebensenergie. Sanskrit ist eine ca. 50.000 Jahre alte indische Hochsprache. Es handelte sich dabei um eine Methode, mit der Jesus selbst geheilt hat. Er fand Beschreibungen zur Methode und Symbole. Am Ende einer 21-tägigen Fastenmeditation auf einem der heiligen Berge Japans im Jahr 1922 wurde Dr. Usui durch einen Lichtstrahl vom Himmel kommend direkt seine Stirn durchdringend eingeweiht. In diesem Lichtstrahl erkannte er die Bilder und Symbole wieder, welche er bereits gefunden hatte. Sie brannten sich fest in ihn ein. Dies erkannte er als seine göttliche Einweihung. Aus diesem Erleuchtungserlebnis heraus, auch bezeichnet als Satori (Erkenntnis des Wesens der Schöpfung), entwickelte er ein Heil- und Meditationssystem. Er gründete eine Gesellschaft, die er »Usui Reiki Ryoho Gakkai« (Gesellschaft für das Heilen durch Usui-Reiki) nannte. In den folgenden Jahren übte er Reiki aus und lehrte es meist in Japan.


    Nachdem er viele Opfer des großen Kanto-Erdbebens im September 1923 heilte, ging er im Februar 1925 nach Nakano. Er bereiste Kure, Hiroshima und Saga, bevor er am 9. März 1926 im Alter von 60 Jahren in einem Gasthaus in Fukuyama verstarb. Zu diesem Zeitpunkt hatte er ca. 20 Schüler und Studenten in Reiki eingeweiht.


    Bekannt ist, dass Dr. Usui einen pensionierten Marineoffizier und Arzt namens Chujiro Hayashi zum Lehrer weihte, dieser wiederum, nach langem Zögern, weihte Frau Hawayo Takata aus Hawaii als Lehrerin ein und diese wiederum weihte Dr. Barbara Ray und ebenso ihre Enkelin Phyllis Lei Furumoto ein. Beide geben vor, die richtigen Nachfolger zu sein. Hayashi gründete eine Reiki-Klinik und seine eigene Gesellschaft, die »Usui Shiki Ryoho«, dessen Stil im Westen durch Hawayo Takata verbreitet wurde. In Japan ist dieser Stil kaum bekannt. Dort gibt es auch heute noch die Usui Reiki Ryoho Gakkei.


    Eine Gruppe von Reiki-Meistern versammelte sich 1982 um Phyllis Lei Furumoto, um Frau Takata zu ehren. Es sollten von nun an jährliche Treffen stattfinden. 1983, beim zweiten Treffen, wurde die »Reiki Alliance« gegründet. 1988 segnete Phyllis Lei Furumoto die Möglichkeit ab, dass diejenigen Reiki-Meister, die sich bereit und in der Lage fühlen, andere Reiki-Meister auszubilden und einzuweihen, dies durften.


    Damit war für die weltweite Verbreitung von Reiki der Grundstein gelegt.